Bayerische Kurzbahnmeisterschaften Bayreuth

Vicky Kolb und zwei Staffeln am Start

Nicht immer gehen alle Wünsche in Erfüllung. Über vier Einzelstrecken (50m, 100m, 200m Freistil und 100m Lagen) hatte sich Viktoria Kolb für die bayerischen Kurzbahnmeisterschaften qualifiziert. Leider wollte sie diesmal etwas zu viel und konnte ihre sehr guten Trainingsleistungen nicht in Wasser bringen. Letztlich standen 0:28,84 min über 50m Freistil, 1:04,62 min über 100m Freistil, 2:20,53 min über 200m Freistil und 1:16,06 min über 100m Lagen zu Buche. Alles keine schlechten Zeiten, aber eben nicht ganz das, was sie sich vorgenommen hatte. Aber wie heißt es so schön: Hinfallen, aufstehen, Krone richten und weitergehen. Bei den nächsten Wettkämpfen wird sie die Früchte ihre Trainingsarbeit ernten können.

Ebenfalls am Start waren zwei Kitzinger Staffeln. Über 4x50m Lagen mussten die Damen verletzungsbedingt kurzfristig die Schwimmstrecken tauschen. Dennoch schwammen Hannah Voll (Rücken), Chris Wiegand (Brust), Mariel Robert (Schmetterling) und Viktoria Kolb (Freistil) in 2:14,82 min einen neuen Vereinsrekord. Die Mixedstaffel über 4x50m Lagen schwamm in der Besetzung Hannah Voll (Rücken), Julian Hiebl (Brust), Richard Lutsch (Schmetterling) und Viktoria Kolb (Freistil) 2:09,13 min.