Bayerische Masters (Kurzbahn) in Eichstätt

Große Teilnehmerfelder sorgten für langen Wettkampftag

Gut besucht waren die bayerischen Kurzbahnmeisterschaften der Masters Mitte März in Eichstätt. 342 Athleten aus 65 Vereinen waren gemeldet, was einen langen Wettkampftag bedeutete. Aus den begrenzten örtlichen Begebenheiten (u.a. kein Ausschwimmbecken) machten die Veranstalter das Beste. So wurde die angrenzende Turnhalle zum Lagerplatz der vielen Athleten.

Verena Haberkorn traf auf viele Mitstreiterinnen in der Alterklasse 20. Ganz wunschgemäß lief es für sie an dem Tag  auch nicht, so dass sie immer etwas über ihren Bestzeiten blieb. Mit Platz sieben über 100m Brust in 1:28,08 min erreichte sie ihre beste Platzierung. Zusätzlich war sie noch über 50m Rücken (platz 11), 50m Schmetterling (Platz 15) und 50m Brust (Platz 10) am Start. 

Protokoll hier