Bayerische, NRW und EM im Freiwasser

Auf dem Weg zu den Masters-EM Freiwasser Anfang Juli in Belgrad hatte sich Achim Engelking zunächst bei den bayerischen Mastersmeisterschaften in der Nähe von Straubing an dem inzwischen berühmt berüchtigten ersten Juni-Wochenende eingeschwommen. Bei miserablen Bedingungen (Wasser sehr kalt, draußen auch kalt und Regen) schwamm er dort über 2,5 km in der AK 55 auf Platz 2. Eine Woche später bei den NRW-Meisterschaften in Gronau sah die Welt schon besser aus. Bei wärmeren Wasser und guten äußeren Bedingungen schwammen sich die 1,25km (Platz 2) und 2,5km (Platz 3) im Dreiländersee schon deutlich angenehmer. Anfang Juli standen 1,5km und am nächsten Tag 3km auf der Regattastrecke in Belgrad an. Mit den Plätzen 10 und 9 konnte er sich im Mittelfeld platzieren und war damit persönlich sehr zufrieden.